Soforthilfemaßnahme der Stadt Dresden

Die Landeshauptstadt Dresden beabsichtigt eine Soforthilfe in Höhe von 1.000 € für Selbständige, Freiberufler und Kleinstunternehmen, welche durch die aktuelle Coronakrise in eine wirtschaftliche Schieflage oder in Liquiditätsengpässe geraten sind.

Dazu muss der Antrag vollständig (inkl. der Anlagen) entweder per Post, händischer Einwurf oder per Fax bei der Stadt Dresden eingereicht werden. Zum Antrag auf Soforthilfe muss der Nachweis der gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit und eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite) abgegeben werden. Antragsberechtigt sind Selbständige, Freiberufler und Kleinstunternehmen mit Sitz in Dresden (Hauptsitz oder selbständige Niederlassung), welche durch die Allgemeinverfügung wirtschaftliche Einbußen von mindestens 1.000 € haben. Die Hilfe ist branchenoffen und wird als nichtrückzahlbarer Zuschuss gewährt. Barauszahlung ist nicht möglich.

Am 26.03.2020 wird durch den Stadtrat der entsprechende Beschluss gefasst. Weitere Hinweise und den Antrag finden Sie unter: https://www.dresden.de/de/wirtschaft/wirtschaftsservice/soforthilfe-corona.php?mc_cid=0031095734&mc_eid=060f7d5e7a