KfW-Coronahilfe

Die Förderung der KfW entspricht einem Darlehen. Dies ist in voller Höhe zuzüglich anfallender Zinsen zurück zu zahlen. Es besteht allerdings die Möglichkeit ein tilgungsfreies Jahr zu nutzen. In diesem Jahr zahlt man ausschließlich die Zinsen.

Wer einen Antrag auf Coronahilfe bei der KfW stellen möchte, muss dies über seine Hausbank tun. Wenn man keine Hausbank bzw. Direktbank hat, wendet man sich an einen anderen Finanzierungspartner vor Ort (z. B. Geschäftsbank, Sparkasse, Genossenschaftsbank). Den passenden Finanzierungspartner finden Sie hier: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html?mc_cid=0031095734&mc_eid=060f7d5e7a

Sollte das Kreditinstitut Ihren Antrag ablehnen, wenden Sie sich gern an einen anderen Finanzierungspartner.

Die Hilfe zur aktuellen Coronakrise kann auch in Anspruch genommen werden, wenn Sie bereits andere Fördermittel der KfW erhalten haben.